… weil er da ist!

In eisige Höhen

In eisigen Höhen Der Klassiker zum Wiederentdecken: Mit seinem Weltbestseller revolutionierte der Bergsteiger und Schriftsteller Jon Krakauer die Abenteuerliteratur – und läßt Spannung und Faszination, Fassungslosigkeit und blankes Entsetzen eins werden.

Im Mai 2006 jährt sich zum zehnten Mal die Tragödie in über 8000 Meter Höhe, die zwölf Menschenleben kostete und eine wahre Lawine an Everest-Büchern lostrat. Jon Krakauers packende Reportage „In eisige Höhen” wurde zum Symbol erzählender Sachbuch-Bestseller, der Autor, der die Expedition begleitet und ihr fatales Scheitern hautnah miterlebt hatte, zum Inbegriff des bergsteigenden Schriftstellers, des reflektierenden Abenteurers. Sein Meisterwerk vermittelt eindrucksvoll die menschliche Dimension, prangert die Kommerzialisierung des Everest an und setzte damit eine Diskussion über die Mißstände des Extrembergsteigens in Gang, die bis heute anhält.

Links: everest.cc
bergsteigen-richtig.de

nach oben
zurück
weiter